• Kleine Kantorei 2.jpg

Repertoire

Die Kleine Kantorei singt vorwiegend in Gottesdiensten. Der Chor realisiert dabei anspruchsvolle Kirchenmusik wie das Requiem von Fauré oder Dvoraks Messe D-Dur.

Außerdem werden regelmäßig Bach Kantaten einstudiert. Natürlich steht auch immer wieder Musik für Chor a cappella auf dem Programm.

Der Chor wird regelmäßig vom Orchester St. Martin begleitet und arbeitet mit Solisten und anderen Ensembles zusammen. "Lieblingsstücke" gibt es auch in der kleinen Kantorei:

Anke Heuser:
„Meine Lieblingsstücke waren bisher: Buxtehude: Membra Jesu Nostri, Bach/Telemann: Jauchzet dem Herren und Fauré: Requiem.“

Christa Wittrock:
„Ein Lieblingsstück? Alles, was wir singen, sind Lieblingsstücke; also: immer das Stück, das wir gerade vorbereiten/üben, ist mein Lieblingsstück.“

Susanne Weihermann:
„Besonders berührt hat mich, die "Markuspassion" von Johann Sebastian Bach zu singen – aber auch das "Requiem" von Gabriel Fauré und unser letztes Stück, das "Membra Jesu Nostri" von Dietrich Buxtehude. Für mich ist es ein intensives, anspruchsvolles, mitunter anstrengendes Lernen und Dazulernen, aber voller Freude – an der Musik.“